News

Hier werden Sie über aktuelle Geschehnisse informiert.
Ältere Meldungen finden Sie im Archiv.

12.05.2022 – Sternsingen der Musikalischen Grundschulen

Am 12.05.2022 konnte das Sternsingen nach sechs Jahren endlich wieder stattfinden. Die sechs Musikalischen Grundschulen des Landkreises Gießen und des Vogelsbergkreises liefen mit ca. 400 Schülerinnen und Schülern von verschiedenen Orten in Gießen singend zum Kirchplatz. Der Schulamtsleiter Norbert Kissel eröffnete die Veranstaltung. Danach folgte ein etwa halbstündiges Programm, das aus unterschiedlichen Tänzen, Body-Percussion und Trommelstücken bestand.  Zum Abschluss wurde ein Friedenslied gesungen, mit Hinblick auf den aktuellen Krieg in der Ukraine. Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrkräfte und Zuschauerinnen und Zuschauer haben sich gefreut, nach so langer Zeit endlich wieder gemeinsam singen zu dürfen.
Einen Artikel zum Sternsingen finden Sie im Onlineangebot des Gießener Anzeigers

06.04.2022 – Leserollen zum Buch Die Jagd nach dem magischen Detektivkoffer

Wir, die Kinder der Klasse 3b, haben in den letzten Wochen fleißig an unseren Leserollen zum Buch Die Jagd nach dem magischen Detektivkoffer gearbeitet. Das Buch wurde den Drittklässlerinnen und Drittklässlern im Rahmen des Löwenstark-Programms des Landes Hessen kostenlos zur Verfügung gestellt. Nachdem wir das Buch gemeinsam gelesen haben, haben wir es noch einmal genauer unter die Lupe genommen. Wir haben wichtige Gegenstände und Personen herausgesucht, unsere Lieblingsstelle aufgeschrieben, ein neues Titelbild gemalt, ein ABC-Darium zum Buch erstellt und nicht zuletzt auch eine Bewertung des Buches geschrieben. Zum Schluss haben wir die Außenseite gestaltet und unsere Rollen gemessen. Sie waren bis zu 320 cm lang. Da die Leserollen so toll und schön geworden sind, haben wir sie in den Schaukästen der Schule ausgestellt, wo sie jetzt alle anschauen können 🙂

Die Jagd nach dem magischen Detektivkoffer

Bild 1 von 5

31.03.2022 – Kunstunterricht Jahrgang 3

Im Rahmen des Kunstunterrichts des Jahrgangs 3 sind diese Hasencollagen entstanden – eine Kombination aus Bleistiftzeichnungen und Wasserfarben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Darüber hinaus haben die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 3 eine Ich-Plastik hergestellt. Dafür bekamen sie eine Anleitung, auf der verschiedene Beschreibungen und Vorlieben standen. Zu jeder Vorliebe war eine Umsetzung für die Plastik vorgegeben: Ich schwimme gerne. = blaue Spirale oder Ich mag Eis. = roter Kringel.
Die Kinder haben in diesem Projekt nicht nur erfahren, was eine Plastik ist und selbst eine Plastik hergestellt. Sie haben auch erfahren, wie einzigartig jede/r von ihnen ist, da trotz gleicher Vorgaben für die einzelnen Vorlieben vollkommen unterschiedliche Plastiken entstanden sind.

 

 

 

 

 

09.11.2021 – Leseprojekttag

Die Kinder der ersten Klassen haben am Leseprojekttag das Buch Der Blätterdieb gelesen, in dem sich das Eichhörnchen auf die Suche nach dem Dieb macht, der ihm die Blätter vom Baum gestohlen hat. Anschließend haben die Schülerinnen und Schüler mit Wasserfarben, Filzstiften, Wachsmalstiften und gepressten Blättern ein Herbstbild gestaltet.

Der Blätterdieb

Bild 1 von 2

Die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen beschäftigten sich am Leseprojekttag mit dem Bilderbuch Das Monster vom blauen Planeten von Cornelia Funke. Nach dem Vorlesen der Geschichte bearbeiteten sie in ihrem Leseportfolio verschiedene Aufgaben zum Buch. So schrieben sie beispielsweise einen Steckbrief, brachten einzelne Abschnitte einer Nacherzählung in die richtige Reihenfolge und arbeiteten an einem Lesepuzzle. Außerdem gestaltete jedes Kind einen Außerirdischen aus Alufolie.

Das Monster vom blauen Planeten

Bild 1 von 7

Die Klasse 3a hat in den zwei Wochen vor dem Leseprojekttag das Buch Hanno malt sich einen Drachen gelesen. Am Leseprojekttag beschäftigten sich die Kinder weiter mit dem Buch und jedes Kind gestaltete ein schönes Lesetagebuch. Außerdem malte jeder einen großen, bunten Drachen.

Hanno malt sich einen Drachen

Bild 1 von 3

Die Klasse 3b hat am Leseprojekttag zu dem Bilderbuch Eine Schatzkiste für Freunde gearbeitet. In dem Buch findet das Eichhörnchen eine Schatzkiste, was alle in helle Aufregung versetzt. Zum Schluss kommt aber heraus, dass für das Eichhörnchen der größte Schatz seine Freunde im Wald sind. Danach durften alle Kinder der Klasse eine eigene Schatzkiste gestalten und überlegen, was sie in ihrer Schatzkiste aufbewahren würden. Dabei sind tolle Schatzkisten und schöne Schätze herausgekommen.

Eine Schatzkiste für Freunde

Bild 1 von 4

Wir, die Klasse 3c, haben uns am Leseprojekttag mit dem Bilderbuch Irgendwie Anders beschäftigt und uns somit mit dem Thema Anders sein auseinandergesetzt. Dazu haben wir in Gruppen Steckbriefe der Hauptfiguren angefertigt. Weiterhin haben wir über Empathie und über die Botschaft Jeder ist gut, so wie er ist und aussieht! gesprochen. Es kommt im Leben nicht auf Äußerlichkeiten an!

 

14.06.2021 – Spende des Gesangvereins Eintracht 1869 Watzenborn-Steinberg e. V.

Als Dankeschön dafür, dass der Gesangverein Eintracht 1869 Watzenborn-Steinberg e. V. auf unserem Schulhof singen darf, haben wir eine Spende in Höhe von 300 Euro erhalten. Vielen Dank dafür!

Vielen Dank!

Bild 1 von 2

06.2021 – Sachunterricht: Versuche zum Pflanzenwachstum

Wir, die Kinder der vierten Klassen, wollten herausfinden, was eine Pflanze zum Leben braucht bzw. was passiert, wenn etwas fehlt. Dazu haben wir verschiedene Versuche gemacht.

1) Wir haben einen Kartoffelkeim in einen geschlossenen Karton mit einem Loch gestellt. Wir konnten beobachten, dass der Kartoffelkeim in Richtung des Lochs – der einzigen Lichtquelle – wächst.

 

 

 

 

 

2) Wir haben einen Kartoffelkeim mit einer Plastiktüte umhüllt, um ein Gewächshaus nachzustellen. Der Kartoffelkeim ist super gewachsen.

 

 

 

 

 

 

3) Wir haben geschaut, was mit einem Kartoffelkeim passiert, der im Dunkeln steht. Wir konnten beobachten, dass die Pflanze nur wenig wächst. Der Keimling bleibt hell und gelb/weiß.

 

 

 

 

 

4) Wir haben einen Kartoffelkeim auf die Fensterbank gestellt. Er wurde mit Licht, Wasser und Nährstoffen versorgt.

 

29.03.2021 – Pressemitteilung zur Auszeichnung von 134 Internet-ABC-Schulen

Unsere Schule hat am Projekt Internet-ABC-Schule teilgenommen und ist damit ausgezeichnete Internet-ABC-Schule 2020. Hier finden Sie die Pressemitteilung Internetkompetenz so gefragt wie nie: 134 Internet-ABC-Schulen in Hessen ausgezeichnet! 

Logo internet-abc Schule

 

03.2021 – Sachunterricht: Ernährung und Zähne

Wir, die Kinder der zweiten Klassen, haben uns in den letzten Wochen im Fach Sachunterricht mit dem Thema Ernährung und Zähne befasst. Wir haben gelernt, was eine Ernährungspyramide ist, warum sie diese Form hat und warum es für unseren Körper wichtig ist, zu essen und zu trinken. Eine eigene Ernährungspyramide durften wir natürlich auch ausmalen. In der Schule haben wir dann gemeinsam die unterschiedlichen Zahnarten (Schneidezähne, Eckzähne und Backenzähne) kennengelernt. Zu Hause konnten wir im Spiegel schauen, welche Milchzähne wir noch haben, welche bereits wackeln und wo schon neue Zähne in unserem Gebiss gewachsen sind. Zum Abschluss durfte dann jede und jeder von uns ein eigenes Gebiss kneten. Dafür mussten wir genau schauen, wie viele Schneide-, Eck- und Backenzähne unser Gebiss hat. Dabei sind schöne Ergebnisse herausgekommen!

Ernährungspyramide

Bild 1 von 4

17.03.2021 – Neubau der Limesschule

Aktuelle Informationen zum Neubau der Limesschule finden Sie auf der Webseite des Landkreises Gießen und im Onlineangebot des Gießener Anzeigers.

10.11.2020 – Leseprojekttag

Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen haben sich am Leseprojekttag mit dem Bilderbuch Elmar von David McKee beschäftigt. Nach dem Vorlesen der Geschichte haben sie bunte Elefanten mit Wasserfarben gemalt und Aufgaben an verschiedenen Stationen bearbeitet.

Elmar

Bild 1 von 6

Die Klasse 2b und Frau Lenz haben die Geschichte vom kleinen Gespenst gelesen und eine eigene kleine Gespenst-Marionette mit Schlüsselbund gebastelt. Danach war noch Zeit, ein Bild vom kleinen Gespenst und seiner aufregenden Geschichte auszumalen.

Das kleine Gespenst

Bild 1 von 2

Die Klasse 3a hat sich am Leseprojekttag mit dem Bilderbuch So war das! Nein, so! Nein, so von Kathrin Schärer beschäftigt. Ausgehend von dem Streit der Waldtiere wurde über eigene Streitsituationen gesprochen und der Unterschied zwischen Streit- und Versöhnungssätzen herausgefunden. Zum Abschluss wurde ein Klassenfreundschaftsband geknüpft.

 

In den vierten Klassen haben die Schülerinnen und Schüler zu selbst ausgewählten Büchern, die sie vorher gelesen haben, Lesekisten gebastelt und Inhaltsangaben dazu geschrieben. Einige Kinder haben ihre Lesekisten vorgestellt.

Lesekiste

Bild 1 von 11

Die Radfahrausbildung

Als die Ausbildung anfing, sind wir auf den Übungsplatz nach Holzheim gefahren. Dort wurden uns Fahrräder ausgeliehen und uns wurden die verschiedenen Schilder und Wege erklärt. In derselben Woche, an einem Freitag, waren wir bei der Feuerwehr in Watzenborn bei Blitz für Kids. Dort hielten wir zusammen mit der Polizei und dem Bürgermeister einige Autofahrer an und vergaben eine grüne oder gelbe Karte. Glücklicherweise wurden mehr grüne als gelbe Karten vergeben. Eine Woche später war dann die schriftliche Prüfung. Diese war nicht so einfach, aber auch nicht so schwer. Beim nächsten Mal sollten wir unsere eigenen Fahrräder mitbringen. Diese wurden dann auch auf ihre Verkehrssicherheit überprüft. Wer kein eigenes Fahrrad hatte, dem wurde eins geliehen. In zwei Gruppen sind wir dann durch Watzenborn-Steinberg gefahren. Das war sehr spannend und aufregend. An einem anderen Schultag stand die Polizei in der Klassenzimmertür, gab uns unsere schriftliche Prüfung zurück und wir bekamen endlich unsere Fahrradführerscheine. Glücklicherweise haben wir alle bestanden.
geschrieben von einer Schülerin der Klasse 4b 

Am Anfang der Radfahrausbildung macht man viel im Arbeitsheft. Man macht erst mal Theoretisches. Man bespricht viel zu den Themen Vorfahrt und Verkehrsschilder. Dann geht man drei Mal auf den Verkehrsübungsplatz, jede Woche einmal. Dabei macht man alles, was davor besprochen wurde. Man kriegt am Anfang jedes Mal noch eine Erklärung, wie man richtig an einem Hindernis vorbeifährt und wie man richtig links abbiegt. Beim letzten Mal und bei der Prüfung macht man es sogar mit Ampeln. Es gibt eine Platzprüfung, einen schriftlichen Test und eine Ausfahrt, bei der man im Straßenverkehr beweisen muss, dass man alles gut kann. So läuft die Radfahrausbildung in der vierten Klasse.
geschrieben von einer Schülerin der Klasse 4a